cozy teddy coat

Was gibt es gemütlicheres als bei sinkenden Temperaturen einen kuscheligen Teddy-Coat anzuziehen?! Meiner Meinung ist das eines der besten Kleidungsstücke für die kalte Jahreszeit und nicht umsonst aktuell in aller Munde und Shops. Sie sind halt einfach ein Statement-Piece und lassen sich auch kaum dezent stylen. Selbst bei meiner farblich dezenten und neutralen Kombination mit Schwarz und Camel (die gelbe Tasche lassen wir mal kurz außen vor;)) sticht der Look ins Auge. Dazu kommt, dass er durch das ‘Teddy-Fell’ und meistens einem leichten Oversize-Schnitt nicht unbedingt die schönste bzw weiblichste Silhouette zaubert. Wenn einem das bewusst ist und nicht stört, kann man loslegen und fröhlich seine Outfits zusammenstellen. Wenn es nach mir geht sind bei den Kombinationsmöglichkeiten keine Grenzen gesetzt und ich kann mir gut vorstellen ein luftiges Maxi-/Midikleid mit auffälligen Taillengürtel und Sneakern anzuziehen und darüber als Stilbruch den wuchtigen Teddy-Coat.
Dieses Mal ist es erstmal ein spät-herbstlicher Alltagslook geworden. Die zerrissene Jeans und der Camel-farbene Pullover bilden eine solide, um nicht zu sagen schlichte Grundlage, aber manchmal geht einfach nichts über Basics. Um die Athmosphäre etwas aufzulockern durfte ein kleiner Farbtupfer nicht fehlen und diesmal ist es die kleine, gelbe Tasche geworden. Sie geht fast verloren neben dem üppigen Mantel, aber das gefällt mir perönlich ganz gut dieser Mix aus klein und fein und dazu weit und kuschelig. Ohne Schuhe sollte man gerade bei diesen Temperaturen nicht aus dem Haus gehen und für eine Extra-Portion Wärme habe ich mich für die schwarzen Stiefel entschieden. Sie verleihen dem Outfit noch etwas Elegantes zum Abschluss. That’s it!:)

Outfit Details

coat, bag – H&M

jeans, boots – Zara

pullover – Closed

Shop the Look

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.