sporty hoodie meets feminine shirt dress

Öfters mal etwas Neues ausprobieren, damit keine Langeweile aufkommt – dieses Motto gilt bei mir vor allem bei meinen Outfits. Das Kleidchen, wir nennen es auch liebevoll Nachtgewand aufgrund des seidenen Stoffes und der Midi-Länge, konnte im Sommerurlaub in Italien noch pur getragen werden. 

Der Look

So langsam geht es Richtung Herbst und die Sommerstücke werden den kühleren Temperaturen angepasst. ich persönlich finde es super, denn momentan ist mein liebster Begleiter ein cooler Kapuzen-Hoodie. Den Kombinationen mit diesem Key-Piece sind keine Grenzen gesetzt, von sportlich zu Skinny-Jeans bis hin zu feminin zu weiten Röcken und Kleidern ist die Spannbreite weit gesteckt. Bei meinem Outfit ist es Letzteres geworden eine Mischung aus langem, weitem Shirtkleid und sportlichen, simplen Hoodie. Dieser endet auf Taillenhöhe und ich habe ihn in einen Gürtel gesteckt, damit die Taille betont wird und die Weiblichkeit des Kleides nicht verloren geht. Die Ärmel schauen lässig unterm Hoodie hervor und verdeutlichen den Lagenlook. Dazu schwarze Accessoires, wie die Tasche im Business-Look, die den Look neben Streetstyle auch tauglich für Meetings macht. Dazu farblich passende Slipper und eine große Portion Schmuck. Insgesamt ist das Outfit sicherlich nicht jedermanns Geschmack und dadurch mag ich es fast noch einen Ticken lieber – ich habe mich pudelwohl gefühlt und zählt zu meinen Favoriten der letzten Wochen. Jetzt bin ich auf eure ehrliche Meinung gespannt?:)

Outfit Details 

dress, hoodie, slipper – H&M

bag – Fiorelli via TKMaxx

sunglasses – LeSpecs

 Shop the Look

 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.