jeans all over

Meine Mission bei diesem Look war es eine simple Skinny High-Waist-Jeans aufzupeppen. Dabei wollte ich nicht allzu tief in die Trick- und Farbkiste bleiben. Es ist eine neutrale Farbkombination aus Denim, Weiß und einem Funken Rot geworden. Eine klassische Mischung, die einfach immer geht – vor allem bei uns an der See mit den maritimen Farben. Damit dieser Look jedoch nicht nach Marine aussieht, sondern cool und leicht nach Country-Side aussieht, habe ich dafür ein paar entscheidende Elemente eingebaut. Zum einen war mir ein Denim-stück zu langweilig und deshalb habe ich direkt auf zwei erhöht. Jeans zählt momentan zu den Materialen schlechthin und darf gerne wild miteinander kombiniert werden. Wie schon gesagt ist die Jeanshose einfach gehalten und hat als kleines Augenmerk nur die sichtbare Knopfleiste, deshalb durfte es bei der Jeansjacke etwas spaßiger zu gehen und ich habe das dunkle Modell im Destroyed-Look gewählt. Ein simples weißes T-Shirt geht immer dazu und mit den verschiedenen Ketten wird es nochmal spannender. Die Schuhe zählen auch zu den besagten entscheidenden Elementen, denn weiße Cowboy-Boots laufen einen nicht jeden Tag über den Weg. Sie greifen nicht nur das Weiß noch einmal auf, sondern unterstreichen den Western Stil gepaart mit einem modernem Flair. Die Tasche schafft eine weitere Verbindung mit den hellen Perlen-Besatz und setzt nochmal ein Highlight bzw. Statement mit dem leuchtenden Rot. Am Ende dürfen bei mir mein geliebter Schmuck und eine Sonnenbrille nicht fehlen, diesmal im spitzen Cateye-Design.

Insgesamt ist es ein cooler Look für einen Besuch in der Stadt oder einem Date mit den Mädels dem freund oder der Familie beim leckeren Essen. 😉 Es ist wie immer im Leben, die Kleinigkeiten machen die Musik und sind am wichtigsten. Hier ist es die Jeans-zu-Jeans Kombination, die weißen Cowboy Boots und konstratierend die rote Tasche mit elegantem Perlen.

Outfit Details

jacket – Zara

t-shirt, jeans – H&M

boots – Mango

bag – Sandro

sunglasses – Asos

Shop the Look

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.