Sunday Talk #12 / 17

 Weekly Review

Eine wunderschöne, ereignisreiche Woche liegt hinter mir. Am Montagmorgen ging es um 4Uhr früh für meine Mama und mich nach Hamburg zum Flughafen und dann weiter Richtung Belgien. Unser erster Stopp war Antwerpen für zwei Nächte und was soll ich sagen: es ist eine super süße Stadt. Wir waren ausschließlich zu Fuß unterwegs, um ja alles zu sehen und keine schöne Ecke zu verpassen. Unser Hotel lag sehr zentral zwischen Boutiquen, einer Design-Akademie und dem Modemuseum – besser ging es für mich Modeliebhaberin nicht. Antwerpen hat von einer Burg, über schöne alte Fassaden, Backsteinhäuschen bis hin zu modernen Neubauten alles zu bieten und dieser Mix macht die Stadt so schön zum Entdecken. Essenstechnisch haben wir uns schnell eingefunden und eine tägliche Routine entwickelt, die morgens aus einem leckern Frühstück im Hotel bestand, nachmittags gab es dann jeden Tag(!) eine belgische Waffel (man muss sich ja dem Land und den Spezialitäten anpassen;) ) und abends haben wir uns nach Lust und Laune treiben lassen. Am ersten Abend wurden es Burger mit Pommes, am Zweiten wurde der Burger mit Kaaskroketten, Kroketten mit Käse gefüllt, ausgetauscht (die Pommes blieben natürlich) und da uns diese belgische Spezialität so gut geschmeckt haben, haben wir in unserem zweiten Teil der Reise bei dem es weiter nach Brüssel ging, direkt das gleiche Gericht nochmal bestellt. Dazu sollte man vielleicht auch sagen, dass es bei den heimischen Restaurants auch nicht soo viele alternative Gerichte für Vegetarier gab, aber da die Kroketten + Pommes hervorragend geschmeckt haben, war das kein Problem. 

Ansonsten
wirkte Brüssel auf den ersten Blick um einiges größer und
unübersichtlicher als Antwerpen. Nachdem wir im Hotel dann angekommen
sind und einen Stadtplan bekommen hatten, merkten wir aber, dass auch
diese Stadt gut zu Fuß zu besichtigen ist. Dabei sind wir vorbeigekommen
an vielen Kirchen und wunderschönen Gebäuden. Zwischendurch sind wir in
das ein oder andere Geschäft gegangen und hatten damit eine perfekte Mischung aus Sightseeing, Bummeln und leckerem Essen. So macht es einfach am meisten Spaß eine neue Stadt zu erkunden.:)

Am
Freitag Vormittag sind wir wieder zurück in Hamburg angekommen und
haben direkt unseren Hund aus dem Hundehotel abgeholt, der sich riesig
gefreut hat und ich mich erst.;) Da er nach ein paar Tagen voller Aktion
erstmal Ruhe braucht, habe ich mich mit ihm ins Bett gekuschelt und von
da aus gearbeitet. Abends ging es dann noch zum Sport und relativ bald
dann schon ins Bettchen. Am nächsten Tag haben mein Liebster und ich uns
auf den Weg zum Freizeitpark ‘Heide Park’ gemacht. Es war zwar
etwas stürmisch und regnerisch, trotzdem hatten wir einen schönen Tag
dort. Am Sonntag stand dann erstaml ausschlafen auf dem Programm, dann
habe ich unser Wohnzimmer umgestellt und umdekoriert. Am Nachmittag war
dann Familienzeit und den Abend haben wir beim Lichterfest am
Timmendorfer Strand ausklingen lassen. Eine rundum schöne Woche und
perfekt um Kraft zu tanken und die Energiereserven für die nächste Woche
aufzufüllen .

 

Auf dem Blog

Wenn man die Looks zusammen rechtet, sind innerhalb der letzten zwei Blogbeiträge fünf herbstliche Looks online gegangen. Darunter vier Looks in der Zusammenarbeit mit Meißner und mein erster Look von unserem Besuch in Brüssel. Ich liebe es in neue Länder und Städte zu reisen, nicht zuletzt, weil man viele viele neue Locations zum Bilder machen hat.;)

 

 Next Week

Die nächste Woche wird, dank des Brücken- und Feiertages, noch entspannt starten. Meine Oma ist zu Besuch und wir werden sie dann zurück nach Braunschweig begleiten und dort meine andere Oma besuchen. Hoffentlich spielt das Wetter mit und wir können noch einen Spaziergang durchs schöne Braunschweig unternehmen.:) Am Mittwoch geht dann der normale Uni-Wahnsinn wieder los und es heißt bis Weihnachten Vollgas geben. Ansonsten weiß ich noch gar nicht was noch so auf mich zukommen wird und mich erwartet. 

Shopping Tipps/Lust List

Ich dachte ja, dass mein Kleiderschrank während unserer Reise ein Upgrade bekommt, aber der Plan ist nicht ganz aufgegangen. Immerhin habe ich ein neues Täschchen bei uns Zuhause begrüßen dürfen. Es gab viele schöne Läden dort und auch meine Lieblingsmarken, aber manchmal freut sich der Geldbeutel auch über eine ausgiebige “Window-Shopping-Tour” und keine vollen Shopping-Tüten.;) Das soll natürlich kein Dauerzustand bleiben, deshalb habe ich ein bisschen rumgestöbert… 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.