• Sunday Talk #7 / 17

    Weekly Review 

    Wie schnell die Woche schon wieder verflogen ist, vor allem die Tage in Paris hätten gerne noch länger sein können! Aber nun erstmal von Beginn an, was die letzte Woche über alles passiert ist. Am Montag ging es für mich mit gepackten Koffer (er ist kaum zu gegangen) zur Uni, um dort erstmal eine Klausur zu schreiben, dann meinen Koffer doch nochmal leichter zu machen und ein paar “überflüssige” Sachen, wie Föhn, Schal, Handtasche (bei 20Grad – ich Temperatur-Einschätz-Experte) in den Spint zu packen. Dann ging es am frühen Abend mit leichter Verspätung endlich nach Paris und selbst im Dunklen konnte man erahnen wie magisch und schön diese Stadt ist. Nachdem wir in unserem AirBnB angekommen sind – dort wurde es die Tage über sehr kuschelig mit vier Mädels in einem 15qm Zimmer und nur zwei Bettdecken, aber wir haben uns da gut arrangiert und alles hat bestens geklappt.;) An dem Abend waren wir dann nur noch essen und haben ein bisschen die Umgebung erkundet, dann ging es für mich (nach 1h lernen) ins Bett. 

    Paris day I

    Der nächste Tag hat angefangen wie der Letzte aufgehört hat mit einer Runde lernen und dann ging es für uns zu Fuß die Rue La Fayette entlang zu den Galeries LaFayette. Ich habe eine riesen Schwäche für Käufhäuser und vor allem in anderen Städten muss ich sie immer erkunden. Achtung Geheimtipp: wenn ihr ganz bis oben in den 7. Stock hochfahrt, wartet dort eine Dachterasse mit Blick auf den Eiffelturm!:) Dann ging es zu Fuß den ganzen Tag weiter, denn meiner Meinung nach macht es so am meisten Spaß eine Stadt zu erkunden und auch die ganzen Nebenstraßen zu sehen. Einfach jede Straße von Paris ist wunderschön und versprüht diesen gewissen Pariser Charme. Ansonsten waren wir an dem Tag noch in der ‘Dior’ Ausstellung – für alle Mode-Interessierten ist es genau das Richtige und sehr faszinierend. Dann ging unser Tagesspaziergang weiter am Louvre vorbei, über die Seine bis zu einem weiteren Kaufhaus ‘la bon marché’ – wieder ein Traum für mich! Abends haben wir uns mit einem Baguette und Käse direkt an die Seine gesetzt und den Abend ausklingen lassen. 

    Paris day II

    Dann ging das Spiel von vorne los, ich habe noch gelernt und am nächsten
    Morgen ebenso bis alle Mädels fertig waren und unser zu
    Fuß-Lauf-Marathon wieder los ging. Diesmal haben wir uns Schoko-Brötchen
    mitgenommen und unter dem Eiffelturm gefrühstückt. Da mussten Sarah und
    ich, wir sind die Foto-Liebhaber bei uns in der Gruppe, direkt ein
    ‘kleines Shooting’ einlegen und von allen möglichen Seiten Bilder mit
    dem Eiffelturm machen (die Ergebnisse werde ich nach und nach hier und
    auf meinem Instagramaccount zeigen). Dann haben wir noch den Arc de Triomphe angeschaut und sind die
    Champs-Élysées entlanggelaufen bis wir nach einigen Kilometern bei der
    Notre Dame angekommen sind. Dann war es schon früher Abend und wir haben
    Pizza gegessen und den Sonnenuntergang von der
    Sacré-Cœur
    bestaunt. Unseren letzten Abend in Paris haben wir dann bei einem
    alkoholfreien Cocktail ausklingen lassen. Am liebsten wäre ich dann
    totmüde ins Bett gefallen, aber ihr wisst schon erstmal musste ich noch
    ein paar Stündchen lernen. Die Quittung für die kurzen Nächte, das viele
    Rumlaufen und dann noch das stundenlange lernen während die anderen
    geschlafen haben, habe ich schnell bekommen und am dritten und letzten
    Tag habe ich mich schlapp und leicht krank gefühlt.

      

    Paris day III

    An dem Tag waren wir auf der Stoffmesse Premiere Vision (lest mehr dazu hier)
    und ich habe trotzdem versucht das Beste daraus zu machen und den Tag
    zu genießen. Abends ging unser Flug zurück und ich habe mich nochmal
    zusammen gerissen und die Stunden am Flughafen und im Flugzeug genutzt,
    um für die Klausur am nächsten Morgen um 9Uhr zu lernen. Gegen
    Mitternacht war ich dann zuhause und bin ins Bett gefallen. Am Freitag,
    Tag der Klausur, hat sich die Erkältung leider nicht weggezaubert und
    ich habe mich eher zur Klausur gequält als alles andere, aber als der
    Uni-Tag Nachmittags zuende war, war ich einfach nur froh ins eigene Bett
    zu kommen (da weiß man dann auch wieder seine zwei Bettdecken und
    Kopfkissen zu schätzen!:)). Das ist auch schon das Ende der Woche, denn
    das Wochenende habe ich nur krank im Bett verbracht und versucht von da
    aus mich auf die letzten drei Klausuren diese Woche vorzubereiten. Ich
    mache drei Kreuze, wenn die nächste Woche geschafft ist und ich meinem
    Körper ein paar Tage Auszeit gönnen kann.:) Aber alles in allem war es
    eine tolle Woche und die perfekten Tage in Paris! Die Stadt hat mich
    einfach nur verzaubert und in seinen Bann gezogen! Ich bin so dankbar
    mit meinen Mädels dort so eine schöne Zeit gehabt zu haben und mit so
    vielen neuen Inspirationen und Ideen nachhause zu kommen. Paris ist
    definitiv immer eine Reise wert!

     Auf dem Blog

    Zwei neue Blogposte sind online gegangen. Beim Ersten drehte sich alles um Blau- und Nudetöne. Beim zweiten Look und gleichzeitig meinen Ersten aus Paris waren ein knalliges Gelb und eines der Trendmuster in dieser Saison – Karo – die Hauptdarsteller. Nächste Woche folgen viele weitere Eindrücke und Looks aus dem schönen Paris.:)

     

    Next Week

    Nächste Woche geht es leider nicht mehr so spaßig weiter und heißt für mich noch einmal Augen zu und durch, um die letzten drei Klausuren plus einige Abgaben hinter mich zu bringen. Dann jedoch wird es ruhiger und ein langes Wochenende steht bevor.  Meine Mama und ich werden es einleiten mit einem Mädelstag in Hamburg mit einer Runde shoppen. Den Rest der Tage werde ich einige Sachen aufarbeiten, die in der letzten Zeit zurück getreten mussten und sonst genieße ich einfach mal ein bisschen Freizeit. Erstmal freue ich mich am meisten euch die nächsten Looks aus

    Paris die Tage zu zeigen.:)

     

    Shopping Tipps/Lust List

    Am
    Karo-Muster kommt man aktuell beim herumstöbern in den Stores kaum noch
    vorbei, daher habe ich einige meiner Lieblingsteile hier für euch
    zusammen gestellt und noch weitere Teile, die gerne direkt in meinen
    Schrank wandern dürfen!

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.