red joggingpants, volant blouse and fake fur slipper


Die Jogginghose wird schon lange nicht mehr nur Zuhause auf dem Sofa
getragen und gar zum Joggen. Sie ist all gegenwärtig und ist
mittlerweile aus der Streetstyle-Garderobe nicht mehr wegzudenken. Gestylt
werden kann sie nach Lust und Laune, ob zu Hoodie und High-Heels; Sneakern,
Bluse und Trenchcoat; schick zu Loafern und Rolli;… die Kombinationsmöglichkeiten
sind schier unendlich.

Der Look

Im Dschungel dieser ganzen Möglichkeiten habe ich mich für
einen Look aus Bluse, Slippern, Sweatshirt und kleiner Handtasche entschieden. Die
‚Jogging’-hose trumpft durch das Signalrot auf – übrigens die Trendfarbe
schlechthin für die Herbst-/Wintersaison, ob als einzelnes Kleidungsstück oder
für Mutige im Komplettlook, feststeht hauptsache es knallt in Rot. Bei mir ist
es ein „halber Komplettlook“ geworden, denn drei Teile bestechen durch
Rotnuancen und wurden in Verbindung gesetzt mit ruhigen Farben. Noch bin ich
auf der Suche nach den passenden Teilen für meinen „tutto completo in Rot Look“
– Oberteil und schuhe fehlen noch, d.h. wohl Shoppingtime für mich (schön, wenn
man immer einen guten Grund dafür findet😉). Den Pullover habe ich lässig um die Hüfte
gebunden für eine Extraportion Sportlichkeit. Dazu ein Stilbruch in Form der
weißen Bluse mit auffälligen Volants, die nur so nach Femininität schreit und
trotzdem wunderbar zur Hose passt, durch die farbliche Verbindung an dem seitlichen
streifen der Hose. Ein weiteres Key-Piece sind die Slipper im beigen,
flauschigen Fake-Fur. Sie runden das Outfit stylisch und modern ab. Ich stehe
auf besondere Looks und lasse mich bei sowas gerne von den Streetstyles der
Fashionweeks inspirieren. Wird Zeit, dass es dort im September in die neue
Runde geht und die Designer und Streetstyle-Ikonen zeigen was in ihnen steckt-
ich bin definitiv bereit für eine Dosis Inspiration und den kommenden
Fashionmonat.

 Outfit Details

blouse – Zara

pants – Asos

pullover – Maison Kitsuné

shoes – H&M (here)

 Shop the Look 

Folge:
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.