• cropped jeans, linen trenchcoat and a pop of red

    Mein Outfit für einen sonnigen und entspannten Tag im coolen Schanzenviertel von Hamburg. Mein Freund und ich haben uns bei dem strahlenden Sonnenschein einen Tag bestehend aus essen, bummeln und spazieren gehen dort gegönnt. Wir haben eines der süßen Restaurants ausprobiert und sind auch mal froh, wenn es nicht immer Peter Pane, L’Osteria oder Vapiano ist (obwohl wir die über alles lieben!:D). Da der bis Dato wärmste Tag des Jahres ankündigt war, durfte meine dünne,
    weiße Bluse zum Ersten mal in diesem Jahr, ohne dicken Pullover dadrüber, raus. Für mich schreit diese Jeans momentan förmlich nach Frühling ohne, dass sie so dünn wie eine Chino ist (denn der kühle Wind bei uns im Norden ist und bleibt wohl noch da :D), denn der Mix aus hellem und dunklem Jeansstoff, den Cropped-Schnitt und ausgefransten, asymmetrischen Säumen wirkt frisch und cool. Bis dahin ist es ein Basic-Look und um das mal beizubehalten und keinen Stilbruch einzubringen, wie ich es sonst gerne mache, habe ich meinen Sherlock Holmes-Trenchcoat aus Leinen und süßen Schleifendetails an den Ärmeln dazu kombiniert. Schlussendlich hat für mich nurnoch ein Farbtupfer gefehlt, der dann in Form der roten Tasche miteingezogen wurde. Wie schon angekündigt hatte ich wieder meine Stan Smith Sneaker an, sie passen einfach immer und machen diesmal den Look casual und entspannter. Am Schluss habe ich den Look mit meinem goldenen Schmuck bestehend aus Ohrringen, Ketten, Uhr, Armband und Ringen abgerundet.
    Wie gefällt euch dieser Look für einen entspannten Stadtbummel?♥

    Outfit Details

    coat – H&M

    blouse – Zara

    jeans – Pull&Bear

    shoes – Adidas Stan Smith

    bag – Fiorelli

    Folge:
    Teilen:

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.